Angebote


Unsere Angebote

Damit Sie die Bibel als Ihr persönliches Lebensbuch entdecken oder vertiefend erfahren können, bieten wir Ihnen folgende Veranstaltungen an Abenden, Wochenenden und vereinzelt als Wochenkurse an. Vorträge wechseln mit biografischen, liturgischen und musikalischen Angeboten ab. Reisen in biblische Länder bilden eine gute Ergänzung zu den Kursen im Haus.

auf einen Blick  

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Rosh HaSchana und Jom Kippur – Versöhnung und Neubeginn

Die “Hohen Feiertage”, Neujahrsfest und Versöhnungstag, rufen in eindrucksvollen Liturgien die Herrschaft Gottes über die von ihm erschaffene Welt in Erinnerung. Der Klang des Schofar, des Widderhorns, will ins Herz eindringen und zu Besinnung und Umkehr aufrufen.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München

Start Sonntag, 12.09.2021, 17:00 Uhr
Ende Sonntag, 12.09.2021, 18:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.09.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Gott „lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.“ (Mt 5,45) Nächsten- und Feindesliebe als Schöpfungsauftrag.

Start Dienstag, 14.09.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 14.09.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.09.2021

Biblisches Wochenende

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ (Hermann Hesse)
Buchanfänge der Bibel und ihre Botschaft

Es ist ganz entscheidend, wie etwas beginnt. Darin ist sehr viel davon grundgelegt, wie es weitergeht und sich entwickelt. Wir kennen es von Romanen, Gedichten und Musikstücken, aber auch von Beziehungen zwischen Menschen und von gesellschaftlichen Entwicklungen.
Die Anfänge der 73 Bücher unserer Bibel führen oft ein Schattendasein. Doch oft verbirgt sich in ihnen bereits komprimiert die Botschaft des jeweiligen Buches. Die Motive und Themen klingen an und werden im Lauf des Buches ausgestaltet. Es ist wesentlich, den Anfang wahrzunehmen. Das zeigen uns auch kurze Blicke auf Anfänge in Literatur und Musik.
Wir schauen auf Anfänge von biblischen Büchern und fragen nach ihrer Bedeutung. Eine vielgestaltige Geschichte mit Gott begegnet uns. Lassen wir uns hineinnehmen in den „Zauber des Anfangs“.

Start Freitag, 17.09.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 18.09.2021, 16:30 Uhr
Referenten Edith Heindl MAS, Theologin, Dr. Christine Abart
Kosten 75,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 14.09.2021

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Sukkot – in Laubhütten leben, Gäste einladen und sich freuen

Sukkot ist Erntedankfest, will aber auch an die Unbehaustheit der vierzigjährigen Wüstenwanderung der Israeliten und die Angewiesenheit auf den Schutz Gottes erinnern. Eine Woche lang wird das Leben in die Laubhütten – auf dem Balkon oder dem Dach, im Garten oder auf dem Bürgersteig – verlegt.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Dienstag, 21.09.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 21.09.2021, 20:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 14.09.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Ruperti-Fest

Bibel - Bischof - Bistum

Unser Erzbistum München und Freising feiert sein 200-jähriges Jubiläum. Den südöstlichen Teil der Diözese prägte der Hl. Rupert, dem auch unser Haus geweiht ist. An diesem Tag wollen wir das diözesane Fest begehen und feiern, dass der Glaube in unserer Heimat lebendig ist. Dies tun wir mit einem neu gedichteten Rupertuslied, biblischen Impulsen, einer Eucharistiefeier und abschließendem gemeinsamen Mittagessen.

Start Sonntag, 26.09.2021, 09:00 Uhr
Ende Sonntag, 26.09.2021, 13:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart, Dr. Dr. Christoph Hentschel, Stefan Metz, Münstermusikdirektor Moosburg
Kosten 30 Euro, einschließlich Mittagessen
Anmeldung bis Dienstag, 21.09.2021

Exerzitien

Ignatianische Einzelexerzitien mit christlichen und hinduistischen Texten

Der Begriff Hinduismus ist eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche religiöse Strömungen in Indien, die integrative Kraft besitzen. In dieser Exerzitienwoche lassen wir uns von altehrwürdigen Texten sowohl aus der hinduistischen als auch aus der christlichen Tradition inspirieren. Wir beginnen jeden Tag mit einem Morgengebet und feiern am Abend die Hl. Messe. Gruppenimpulse werden in täglichen Einzelgesprächen vertieft.

Start Sonntag, 03.10.2021, 18:00 Uhr
Ende Freitag, 08.10.2021, 13:00 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel, Dr. Renate Kern, Fachreferentin für "Dialog der Religionen"
Kosten 375 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 14.09.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

„Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam zu ihm; er sah ihn und hatte Mitleid“ (Lk 10,33). Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit der Ressource Mensch.

Start Dienstag, 05.10.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 05.10.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 28.09.2021

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

„Alles, was atmet, lobe den HERRN“ (Ps 150,6). Mit der ganzen Schöpfung aufatmen, durchatmen und sich auf Gott zubewegen.
Keine Vorkenntnisse notwendig.

Start Sonntag, 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 10.10.2021, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 5.10.2021

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik und Abendlob zum guten Verhältnis von Menschen und Tieren in biblischer Zeit. Teile aus Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ ergänzen den Blick auf verschiedene Schrifttexte.

Start Samstag, 23.10.2021, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 23.10.2021, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 19.10.2021

Christlich-Jüdischer Dialog

Ruth

So kurz das Buch Ruth ist, so bemerkenswert ist es. Es thematisiert den Überlebenskampf von Frauen, es zeigt, wie eine Nichtjüdin in das Volk Israel aufgenommen wird. Der große König David wird Ruths Urenkel, und ihr Name findet sich im Stammbaum Jesu. Welche Bedeutung aber hat das Buch Ruth in der jüdischen Tradition, wo es zu den „fünf Festrollen“ gehört? Entdecken Sie ein Stück rabbinischer Bibelauslegung.

In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Der Kurs wird von 5.-7.11. im Schloss Fürstenried als Veranstaltung der Dombergakademie Freising wiederholt.

Start Dienstag, 02.11.2021, 18:00 Uhr
Ende Donnerstag, 04.11.2021, 13:00 Uhr
Referenten Rabbiner Prof. Dr. Jonathan Magonet, London und Dr. Christine Abart (Leitung)
Kosten 150 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 26.10.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Christus der Erstgeborene der Schöpfung und der Erstgeborene der Toten (vgl. Kol 1,15.18). Christus am Anfang und Christus am Ende.

Start Dienstag, 09.11.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 09.11.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 02.11.2021

Biblisches Wochenende

Die Johannes-Offenbarung als Vision vom ganz Anderen
Einblicke in eine seh-bare Theologie

Johannes, der Verfasser des letzten Buches der Heiligen Schrift, möchte seinen Glaubensgeschwistern Trost zusprechen und er tut dies mit apokalyptischen Bildern. An diesem Biblischen Tag gehen wir einigen dieser Vorstellungen auf den Grund und fragen: Was bedeutet Apokalyptik und welche Erkenntnisse für unser Leben und unsere Welt können auch wir heute daraus ziehen?

Start Freitag, 12.11.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 13.11.2021, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten 75 €
Anmeldung bis Dienstag, 09.11.2021

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Chanukka – das jüdische Lichterfest in dunkler Jahreszeit

An die Wiedereinweihung des Tempels nach seiner Schändung durch den seleukidischen König Antiochus IV. erinnert nicht eine Verherrlichung des militärischen Sieges, sondern das Wunder des Ölfläschchens, das nicht einen, sondern acht Tage zum Entzünden der Menora ausreichte – Gottes verborgene Hand in schweren Zeiten.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Sonntag, 21.11.2021, 17:00 Uhr
Ende Sonntag, 21.11.2021, 18:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 16.11.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

Wenn Menschen so handeln wie der Hl. Nikolaus, wird Dunkles hell. Die Lichtmetapher in biblischen Texten begleitet den Tanztag im Advent.

Start Sonntag, 05.12.2021, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 05.12.2021, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 30.11.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Johannes der Täufer sieht „Jesus auf sich zukommen“ (Joh 1,29). Jesus kommt in die Welt, wie Gott im Paradiesgarten einherschreitet.

Start Dienstag, 14.12.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 14.12.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.12.2021

Biblisches Wochenende

Jesus, der Retter, ist da
Weihnachten als Teil der Rettungsgeschichte Israels

Der Name Jesus heißt übersetzt Rettung. Gott ist Israels Retter. Die Weihnachtsevangelien erzählen Jesu Geburt als Fortsetzung der langen Rettungsgeschichte Israels. Sie laden uns ein, auch unser Leben im Licht dieser Tradition zu deuten und uns auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Start Freitag, 17.12.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 18.12.2021, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten 75 €
Anmeldung bis Dienstag, 14.12.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Ein Baum des Lebens, der zwölfmal im Jahr Frucht trägt (vgl. Offb 22,2). Das Buch der Offenbarung des Johannes beschließt den christlich-biblischen Kanon mit einem Bild des Anfangs.

Start Dienstag, 11.01.2022, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 11.01.2022, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 04.01.2022

Christlich-Hinduistischer Dialog

„Halte mich nicht fest“ (Joh 20,17)
Gottesvorstellungen im Nahen und Fernen Osten

Mit dem Bilderverbot ermahnt die Bibel jüdische und christliche Gläubige seit jeher, Gott nicht festzulegen. „Neti… neti…“ – Gott/das Göttliche ist „weder dies… noch das…“ schärft der Hinduismus seinen Anhängern ein. Gleichwohl wissen beide Traditionen, dass wir uns dem Absoluten notwendig in Bildern annähern. Das Seminar lädt dazu ein, sich mit Gottesvorstellungen beider Religionen zu beschäftigen. Dabei werden neben Differenzen auch erstaunliche Ähnlichkeiten zu Tage treten.

In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Freitag, 21.01.2022, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 22.01.2022, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Renate Kern, Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenbeitrag 75 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 18.01.2022

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik und Abendlob zu Gottes Wort als Seelenschatz und seiner Wirkung, wie sie in Jesaja 55,10-11 beschrieben wird, hören wir in Johann Sebastian Bachs Kantate „Gleich wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt“ (BWV 18).

Start Samstag, 29.01.2022, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 29.01.2022, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 25.01.2022

Bibel und Film

Adams Äpfel

„In dieser Kirche ist die Hölle los! Einfach genial!“ Mit diesen Worten rezensierte die Boulevard-Presse die dänische Groteske „Adams Äpfel“. Der Film zeigt das Leben in einem dänischen Pfarrhaus, in dem Pastor Ivan Fjeldsted als Bewährungshelfer einen Tankstellenräuber, einen Triebtäter und einen Neo-Nazi beherbergt. Letzterer, der Neo-Nazi Adam O. Pedersen, stößt als Letzter zu der Truppe hinzu und sorgt ordentlich für Aufruhr – und nicht nur das, er hinterfragt die allzu liebe Lebenseinstellung des Pastors und fordert ihn auf eine neue Weise heraus. Mit einerseits schwarzem Humor und andrerseits tragischen Bildern schildert der Film das Zusammenleben dieser vier äußerst unterschiedlichen Charaktere. Diese mit biblischen Bildern, Motiven und Anspielungen gefüllte Groteske eröffnet die neue Reihe „Bibel und Film“.
Nach dem Kinoerlebnis betrachten wir ausgewählte Szenen, vergleichen sie mit dem biblischen Erzählstoff und feiern zum Abschluss des Tages gemeinsam die Hl. Messe.

Start Sonntag, 06.02.2022, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.02.2022, 17:00 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten 30,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 01.02.2022

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

„Aus der Größe und Schönheit der Geschöpfe wird … der Schöpfer erschaut“ (Weish 13,5). Staunen über den Reichtum des Geschaffenen in Texten der Weisheitsbücher.

Start Dienstag, 08.02.2022, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 08.02.2022, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 01.02.2022

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

Mit dem Ruf „Fürchte dich nicht!“ (Jes 43,1 u.a.) ermutigen Gottes Boten zu neuen (Tanz-)Schritten.
Keine Vorkenntnisse notwendig.

Start Sonntag, 20.02.2022, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 20.02.2022, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 15.02.2022

Biblisches Wochenende

Kulturen im Umkreis der Bibel

Verwirrend viele Länder und Herrschaften tauchen im biblischen Kontext auf: Sumerer, Meder, Akkader; von Assur, Babylon, Persien ist die Rede; Hethiter, Ägypter, Phönizier, hellenistische Reiche, Rom und Ostrom (Byzanz) beeinflussen die Zeiten.
Wir sortieren diese Herrschaften und richten einen Blick auf das erste christliche Jahrtausend: Völkerwanderung und arabische Expansion.

Start Freitag, 04.03.2022, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 05.03.2022, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Josef Wagner, Theologe
Kosten 75 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 22.02.2022

Geistliche Begleitung im Haus St. Rupert

Nicht wenigen Traunsteinern ist das Haus St. Rupert durch Exerzitien während ihrer Jugendtage bekannt. Das neue Angebot Geistlicher Begleitung durch Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel knüpft an diese gute Tradition an.
Regelmäßige Gespräche in einem längeren Prozess Geistlicher Begleitung (18 Monate oder mehr) helfen, Gottes Wirken im eigenen Leben wahrzunehmen. Die Einzelgespräche von ca. 45 Minuten Dauer finden in der Regel im Abstand von vier bis sechs Wochen im Haus St. Rupert statt.
Alternativ können sich Einzelpersonen während einer Auszeit von 2 – 8 Tagen geistlich begleiten lassen. Das Haus St. Rupert bietet dafür bei guter städtischer Anbindung einen geeigneten Rückzugsort. Fragen Sie Ihren Wunschtermin für einen individuellen Aufenthalt im Haus St. Rupert an. In täglichen Begleitgesprächen von ca. 45 Minuten ist Raum für Ihre Fragen und Ihr Suchen.
Wenn Sie Interesse haben, richten Sie bitte eine Mail an Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel.

Start Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Sonstiges Jederzeit nach Terminvereinbarung
Kosten Kostenfrei
Anmeldung Anmeldung unter CHentschel@sankt-rupert.de

Biblische und spirituelle Begleitung von Gruppen im Haus St. Rupert

Viele Pfarrgemeinde- und Pfarrverbandsräte aber auch unterschiedliche andere kirchliche Gruppen nehmen sich regelmäßig Zeit für Klausuren oder Einkehrtage und suchen dazu gerne Räume außerhalb des eigenen Pfarrverbands auf. Das Haus St. Rupert bietet dafür ein geeignetes geistliches und herzliches Ambiente. Die im Haus tätigen Exegeten, Pastoralreferentin Dr. Christine Abart und Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel begleiten Sie gerne während Ihrer geistlichen Tage im Haus St. Rupert mit biblischen und spirituellen Impulsen.
Bitte fragen Sie den Wunschtermin für Ihren Einkehrtag frühzeitig im Haus St. Rupert an. Für Ihre Wünsche spiritueller Begleitung erreichen Sie Dr. Christine Abart unter CAbart@sankt-rupert.de oder Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel unter CHentschel@sankt-rupert.de. Wir freuen uns auf Sie!

Start Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart oder Dr. Dr. Christoph Hentschel
Sonstiges Jederzeit nach Terminvereinbarung
Kosten Kostenfrei
Anmeldung Anmeldung unter CAbart@sankt-rupert.de oder CHentschel@sankt-rupert.de

Einzelveranstaltungen  

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Rosh HaSchana und Jom Kippur – Versöhnung und Neubeginn

Die “Hohen Feiertage”, Neujahrsfest und Versöhnungstag, rufen in eindrucksvollen Liturgien die Herrschaft Gottes über die von ihm erschaffene Welt in Erinnerung. Der Klang des Schofar, des Widderhorns, will ins Herz eindringen und zu Besinnung und Umkehr aufrufen.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München

Start Sonntag, 12.09.2021, 17:00 Uhr
Ende Sonntag, 12.09.2021, 18:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.09.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Gott „lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.“ (Mt 5,45) Nächsten- und Feindesliebe als Schöpfungsauftrag.

Start Dienstag, 14.09.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 14.09.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.09.2021

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Sukkot – in Laubhütten leben, Gäste einladen und sich freuen

Sukkot ist Erntedankfest, will aber auch an die Unbehaustheit der vierzigjährigen Wüstenwanderung der Israeliten und die Angewiesenheit auf den Schutz Gottes erinnern. Eine Woche lang wird das Leben in die Laubhütten – auf dem Balkon oder dem Dach, im Garten oder auf dem Bürgersteig – verlegt.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Dienstag, 21.09.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 21.09.2021, 20:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 14.09.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Ruperti-Fest

Bibel - Bischof - Bistum

Unser Erzbistum München und Freising feiert sein 200-jähriges Jubiläum. Den südöstlichen Teil der Diözese prägte der Hl. Rupert, dem auch unser Haus geweiht ist. An diesem Tag wollen wir das diözesane Fest begehen und feiern, dass der Glaube in unserer Heimat lebendig ist. Dies tun wir mit einem neu gedichteten Rupertuslied, biblischen Impulsen, einer Eucharistiefeier und abschließendem gemeinsamen Mittagessen.

Start Sonntag, 26.09.2021, 09:00 Uhr
Ende Sonntag, 26.09.2021, 13:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart, Dr. Dr. Christoph Hentschel, Stefan Metz, Münstermusikdirektor Moosburg
Kosten 30 Euro, einschließlich Mittagessen
Anmeldung bis Dienstag, 21.09.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

„Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam zu ihm; er sah ihn und hatte Mitleid“ (Lk 10,33). Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit der Ressource Mensch.

Start Dienstag, 05.10.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 05.10.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 28.09.2021

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

„Alles, was atmet, lobe den HERRN“ (Ps 150,6). Mit der ganzen Schöpfung aufatmen, durchatmen und sich auf Gott zubewegen.
Keine Vorkenntnisse notwendig.

Start Sonntag, 10.10.2021, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 10.10.2021, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 5.10.2021

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik und Abendlob zum guten Verhältnis von Menschen und Tieren in biblischer Zeit. Teile aus Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ ergänzen den Blick auf verschiedene Schrifttexte.

Start Samstag, 23.10.2021, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 23.10.2021, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 19.10.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Christus der Erstgeborene der Schöpfung und der Erstgeborene der Toten (vgl. Kol 1,15.18). Christus am Anfang und Christus am Ende.

Start Dienstag, 09.11.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 09.11.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 02.11.2021

Jüdische Feste verstehen (Online-Reihe)

Chanukka – das jüdische Lichterfest in dunkler Jahreszeit

An die Wiedereinweihung des Tempels nach seiner Schändung durch den seleukidischen König Antiochus IV. erinnert nicht eine Verherrlichung des militärischen Sieges, sondern das Wunder des Ölfläschchens, das nicht einen, sondern acht Tage zum Entzünden der Menora ausreichte – Gottes verborgene Hand in schweren Zeiten.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Sonntag, 21.11.2021, 17:00 Uhr
Ende Sonntag, 21.11.2021, 18:30 Uhr
Referenten Tamar Avraham, Dr. Christine Abart
Sonstiges Den Link zur Online-Konferenz erhalten Sie als Angemeldete einige Tage vor der Veranstaltung.
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 16.11.2021
Download Flyer für die gesamte Reihe

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

Wenn Menschen so handeln wie der Hl. Nikolaus, wird Dunkles hell. Die Lichtmetapher in biblischen Texten begleitet den Tanztag im Advent.

Start Sonntag, 05.12.2021, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 05.12.2021, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 30.11.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Johannes der Täufer sieht „Jesus auf sich zukommen“ (Joh 1,29). Jesus kommt in die Welt, wie Gott im Paradiesgarten einherschreitet.

Start Dienstag, 14.12.2021, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 14.12.2021, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 07.12.2021

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

Ein Baum des Lebens, der zwölfmal im Jahr Frucht trägt (vgl. Offb 22,2). Das Buch der Offenbarung des Johannes beschließt den christlich-biblischen Kanon mit einem Bild des Anfangs.

Start Dienstag, 11.01.2022, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 11.01.2022, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 04.01.2022

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik und Abendlob zu Gottes Wort als Seelenschatz und seiner Wirkung, wie sie in Jesaja 55,10-11 beschrieben wird, hören wir in Johann Sebastian Bachs Kantate „Gleich wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt“ (BWV 18).

Start Samstag, 29.01.2022, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 29.01.2022, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 25.01.2022

Bibel und Film

Adams Äpfel

„In dieser Kirche ist die Hölle los! Einfach genial!“ Mit diesen Worten rezensierte die Boulevard-Presse die dänische Groteske „Adams Äpfel“. Der Film zeigt das Leben in einem dänischen Pfarrhaus, in dem Pastor Ivan Fjeldsted als Bewährungshelfer einen Tankstellenräuber, einen Triebtäter und einen Neo-Nazi beherbergt. Letzterer, der Neo-Nazi Adam O. Pedersen, stößt als Letzter zu der Truppe hinzu und sorgt ordentlich für Aufruhr – und nicht nur das, er hinterfragt die allzu liebe Lebenseinstellung des Pastors und fordert ihn auf eine neue Weise heraus. Mit einerseits schwarzem Humor und andrerseits tragischen Bildern schildert der Film das Zusammenleben dieser vier äußerst unterschiedlichen Charaktere. Diese mit biblischen Bildern, Motiven und Anspielungen gefüllte Groteske eröffnet die neue Reihe „Bibel und Film“.
Nach dem Kinoerlebnis betrachten wir ausgewählte Szenen, vergleichen sie mit dem biblischen Erzählstoff und feiern zum Abschluss des Tages gemeinsam die Hl. Messe.

Start Sonntag, 06.02.2022, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.02.2022, 17:00 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten 30,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 01.02.2022

Bibel am Abend

Aus Freude an der Schöpfung, dem Schöpfer und seinem Gesalbten

„Aus der Größe und Schönheit der Geschöpfe wird … der Schöpfer erschaut“ (Weish 13,5). Staunen über den Reichtum des Geschaffenen in Texten der Weisheitsbücher.

Start Dienstag, 08.02.2022, 19:00 Uhr
Ende Dienstag, 08.02.2022, 20:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei
Anmeldung bis Dienstag, 01.02.2022

Bibel und Tanz

Tanztag im Haus St. Rupert

Mit dem Ruf „Fürchte dich nicht!“ (Jes 43,1 u.a.) ermutigen Gottes Boten zu neuen (Tanz-)Schritten.
Keine Vorkenntnisse notwendig.

Start Sonntag, 20.02.2022, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 20.02.2022, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten 30 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 15.02.2022

Wochenendkurse  

Biblisches Wochenende

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ (Hermann Hesse)
Buchanfänge der Bibel und ihre Botschaft

Es ist ganz entscheidend, wie etwas beginnt. Darin ist sehr viel davon grundgelegt, wie es weitergeht und sich entwickelt. Wir kennen es von Romanen, Gedichten und Musikstücken, aber auch von Beziehungen zwischen Menschen und von gesellschaftlichen Entwicklungen.
Die Anfänge der 73 Bücher unserer Bibel führen oft ein Schattendasein. Doch oft verbirgt sich in ihnen bereits komprimiert die Botschaft des jeweiligen Buches. Die Motive und Themen klingen an und werden im Lauf des Buches ausgestaltet. Es ist wesentlich, den Anfang wahrzunehmen. Das zeigen uns auch kurze Blicke auf Anfänge in Literatur und Musik.
Wir schauen auf Anfänge von biblischen Büchern und fragen nach ihrer Bedeutung. Eine vielgestaltige Geschichte mit Gott begegnet uns. Lassen wir uns hineinnehmen in den „Zauber des Anfangs“.

Start Freitag, 17.09.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 18.09.2021, 16:30 Uhr
Referenten Edith Heindl MAS, Theologin, Dr. Christine Abart
Kosten 75,00 €
Anmeldung bis Dienstag, 14.09.2021

Biblisches Wochenende

Die Johannes-Offenbarung als Vision vom ganz Anderen
Einblicke in eine seh-bare Theologie

Johannes, der Verfasser des letzten Buches der Heiligen Schrift, möchte seinen Glaubensgeschwistern Trost zusprechen und er tut dies mit apokalyptischen Bildern. An diesem Biblischen Tag gehen wir einigen dieser Vorstellungen auf den Grund und fragen: Was bedeutet Apokalyptik und welche Erkenntnisse für unser Leben und unsere Welt können auch wir heute daraus ziehen?

Start Freitag, 12.11.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 13.11.2021, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten 75 €
Anmeldung bis Dienstag, 09.11.2021

Biblisches Wochenende

Jesus, der Retter, ist da
Weihnachten als Teil der Rettungsgeschichte Israels

Der Name Jesus heißt übersetzt Rettung. Gott ist Israels Retter. Die Weihnachtsevangelien erzählen Jesu Geburt als Fortsetzung der langen Rettungsgeschichte Israels. Sie laden uns ein, auch unser Leben im Licht dieser Tradition zu deuten und uns auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Start Freitag, 17.12.2021, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 18.12.2021, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten 75 €
Anmeldung bis Dienstag, 14.12.2021

Christlich-Hinduistischer Dialog

„Halte mich nicht fest“ (Joh 20,17)
Gottesvorstellungen im Nahen und Fernen Osten

Mit dem Bilderverbot ermahnt die Bibel jüdische und christliche Gläubige seit jeher, Gott nicht festzulegen. „Neti… neti…“ – Gott/das Göttliche ist „weder dies… noch das…“ schärft der Hinduismus seinen Anhängern ein. Gleichwohl wissen beide Traditionen, dass wir uns dem Absoluten notwendig in Bildern annähern. Das Seminar lädt dazu ein, sich mit Gottesvorstellungen beider Religionen zu beschäftigen. Dabei werden neben Differenzen auch erstaunliche Ähnlichkeiten zu Tage treten.

In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Start Freitag, 21.01.2022, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 22.01.2022, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Renate Kern, Dr. Dr. Christoph Hentschel
Kosten Kostenbeitrag 75 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 18.01.2022

Biblisches Wochenende

Kulturen im Umkreis der Bibel

Verwirrend viele Länder und Herrschaften tauchen im biblischen Kontext auf: Sumerer, Meder, Akkader; von Assur, Babylon, Persien ist die Rede; Hethiter, Ägypter, Phönizier, hellenistische Reiche, Rom und Ostrom (Byzanz) beeinflussen die Zeiten.
Wir sortieren diese Herrschaften und richten einen Blick auf das erste christliche Jahrtausend: Völkerwanderung und arabische Expansion.

Start Freitag, 04.03.2022, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 05.03.2022, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Josef Wagner, Theologe
Kosten 75 Euro
Anmeldung bis Dienstag, 22.02.2022

Langzeitkurse  

Geistliche Begleitung im Haus St. Rupert

Nicht wenigen Traunsteinern ist das Haus St. Rupert durch Exerzitien während ihrer Jugendtage bekannt. Das neue Angebot Geistlicher Begleitung durch Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel knüpft an diese gute Tradition an.
Regelmäßige Gespräche in einem längeren Prozess Geistlicher Begleitung (18 Monate oder mehr) helfen, Gottes Wirken im eigenen Leben wahrzunehmen. Die Einzelgespräche von ca. 45 Minuten Dauer finden in der Regel im Abstand von vier bis sechs Wochen im Haus St. Rupert statt.
Alternativ können sich Einzelpersonen während einer Auszeit von 2 – 8 Tagen geistlich begleiten lassen. Das Haus St. Rupert bietet dafür bei guter städtischer Anbindung einen geeigneten Rückzugsort. Fragen Sie Ihren Wunschtermin für einen individuellen Aufenthalt im Haus St. Rupert an. In täglichen Begleitgesprächen von ca. 45 Minuten ist Raum für Ihre Fragen und Ihr Suchen.
Wenn Sie Interesse haben, richten Sie bitte eine Mail an Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel.

Start Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Referenten Dr. Dr. Christoph Hentschel
Sonstiges Jederzeit nach Terminvereinbarung
Kosten Kostenfrei
Anmeldung Anmeldung unter CHentschel@sankt-rupert.de

Biblische und spirituelle Begleitung von Gruppen im Haus St. Rupert

Viele Pfarrgemeinde- und Pfarrverbandsräte aber auch unterschiedliche andere kirchliche Gruppen nehmen sich regelmäßig Zeit für Klausuren oder Einkehrtage und suchen dazu gerne Räume außerhalb des eigenen Pfarrverbands auf. Das Haus St. Rupert bietet dafür ein geeignetes geistliches und herzliches Ambiente. Die im Haus tätigen Exegeten, Pastoralreferentin Dr. Christine Abart und Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel begleiten Sie gerne während Ihrer geistlichen Tage im Haus St. Rupert mit biblischen und spirituellen Impulsen.
Bitte fragen Sie den Wunschtermin für Ihren Einkehrtag frühzeitig im Haus St. Rupert an. Für Ihre Wünsche spiritueller Begleitung erreichen Sie Dr. Christine Abart unter CAbart@sankt-rupert.de oder Spiritual Dr. Dr. Christoph Hentschel unter CHentschel@sankt-rupert.de. Wir freuen uns auf Sie!

Start Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Ende Sonntag, 06.03.2022, 00:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart oder Dr. Dr. Christoph Hentschel
Sonstiges Jederzeit nach Terminvereinbarung
Kosten Kostenfrei
Anmeldung Anmeldung unter CAbart@sankt-rupert.de oder CHentschel@sankt-rupert.de

Reisen und wandern  

Es sind keine aktuellen Angebote vorhanden