Angebote


Unsere Angebote

Damit Sie die Bibel als Ihr persönliches Lebensbuch entdecken oder vertiefend erfahren können, bieten wir Ihnen folgende Veranstaltungen an Abenden, Wochenenden und vereinzelt als Wochenkurse an. Vorträge wechseln mit biografischen, liturgischen und musikalischen Angeboten ab. Reisen in biblische Länder bilden eine gute Ergänzung zu den Kursen im Haus.

auf einen Blick  

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik, Stille und Abendgebet zum Lob auf Gottes großartige Schöpfung in Psalm 19. Dass davon sogar „die Himmel erzählen“, hören wir außerdem in Musik von Joseph Haydn (1732-1809), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Heinrich Schütz (1585-1672) und Ludwig van Beethoven (1770-1827).

Start Samstag, 14.09.2019, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 14.09.2019, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei

Jüdisch-christlicher Dialog

"Wonnig blühe ich auf durch Gott" (Jes 61,10a)
Die jüdischen Herbstfeste als Zeit intensiver Liebeserklärungen zwischen Gott und Mensch

An diesem Wochenende ist Mag. Thomas Lipschütz von der Israelitischen Kultusgemeinde in Innsbruck zu Gast. Er gibt Einblicke in jüdische Schriftauslegung, feiert mit uns Schabbat und spricht über das unmittelbar bevorstehende jüdische Neujahrsfest, das erste in der Reihe der großen jüdischen Herbstfeste.
Im Zentrum stehen die für diesen Schabbat vor -gesehenen Schriftlesungen Dtn 29,9-30,20 und Jes 61,10-63,9. Vertrauen auf Gottes rettende Kraft und unermüdlicher Einsatz für Gerechtigkeit lassen Menschen aufleben und jubeln.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im EOM.

Start Freitag, 27.09.2019, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 28.09.2019, 16:30 Uhr
Referenten Mag. Thomas Lipschütz
Sonstiges Leitung: Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 24.09.2019

Tanztag im Haus St. Rupert

Tanztag

Pua, Schifra, Jochebed, Mirjam, die Tochter des Pharao, ihre Dienerinnen, Zippora … Was wäre Mose ohne die Frauen?

Start Sonntag, 13.10.2019, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 13.10.2019, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 08.09.2019

Biblische Besinnungswoche

Wüste als Ort der Gotteserfahrung: Kamel- und Wanderreise in Marokko

Die Reise führt von Marrakesch über den Tizi-n-Tichka-Pass (2.260 m) und den idyllisch gelegenen Lehmburgenkomplex von Ait Benhaddou ins fruchtbare Draa-Tal und weiter in den Süden Marokkos. Dort startet die fünftägige Wander- und Kameltour in einer Bilderbuchwüste aus Stein und Sand.
Die Kargheit der Wüste bietet Gelegenheit, genau wahrzunehmen: die Weite, jede kleine Pflanze, einen einzelnen Vogel, die Pracht des Sternenhimmels und vieles mehr. Die auf das notwendige Maß reduzierte Lebensweise und das Gehen und Reiten bringen auch innerlich in Bewegung. Gemeinschaft und Solidarität sind unverzichtbar. Biblische Impulse, Gelegenheit zum Austausch und Gebetszeiten geben Raum, spirituelle Erfahrungen zu vertiefen. Die Lebensweise und Gastfreundschaft der Beduinen machen unsere Wüstenzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Reiseveranstalter: Biblische Reisen GmbH, Stuttgart

Start Samstag, 26.10.2019, 06:00 Uhr
Ende Sonntag, 03.11.2019, 20:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Siehe Sonderprospekt
Anmeldung Siehe Sonderprospekt
Download Sonderprospekt

Biblisches Wochenende

"Auf dass ihr heilig werdet!" (Röm 6,19)
Heilige in der Bibel und in unserer Zeit

Biblische Schreiber wie der des Buches Levitikus oder Paulus trauen uns zu, heilig zu sein. Gott ist heilig, also ist es auch sein Volk. Beim Blick in die Texte wird rasch deutlich: Heilig sind Menschen dann, wenn sie sich für Gerechtigkeit einsetzen und somit in Gottes Sinn handeln.
Dr. Johannes Modesto, Postulator für Selig- und Heiligsprechungsverfahren im Erzbistum, zeigt dies anhand einiger Beispiele aus der jüngeren Geschichte. Für Fritz Gerlich und Romano Guardini sind Seligsprechungsprozesse eröffnet, für Willi Graf und Walter Klingenbeck könnten solche folgen. Sie alle haben die Zeichen ihrer Zeit erkannt und heiligmäßig gehandelt. Drei von ihnen sind dafür in den Tod gegangen.
Biblische Impulse und Einblicke in die aktuellen Seligsprechungsverfahren wechseln an diesem Wochenende ab und ergänzen einander.

Start Freitag, 08.11.2019, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 09.11.2019, 16:00 Uhr
Referenten Dr. Johannes Modesto, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 05.11.2019

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik, Stille und Abendgebet zum 51. Psalm, der David in den Mund gelegt wird, nachdem er sich an Batseba vergangen hat. Von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) hören wir dazu seine dramatische Kantate „Davide penitente“.

Start Samstag, 23.11.2019, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 23.11.2019, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei

Biblischer Tag

Weihnukka
Die Lichterfeste im Judentum und Christentum

Im 19. und beginnenden 20. Jh. war es gang und gäbe, dass assimilierte jüdische Familien Weihnachten feierten. Auch der 1913 in München geborene Religionsphilosoph Schalom Ben-Chorin erinnerte sich gerne an die Geschenke und den Duft der Tanne. Juden feierten Weihnukka, ein Kunstwort aus Weihnachten und dem jüdischen Chanukkafest. Weihnachten war Kulturgut geworden.Religiöse Menschen, Juden wie Christen, waren und sind von säkularen Feiern und Mischformen freilich wenig angetan. Wir werden daher in Bibel und Talmud nachlesen, wie es zur Tradition des achttägigen Lichterzündens anlässlich der Erinnerung an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempels 165 v. Chr. kam. Auch Traditionen und Bräuche für das Chanukkafest werden wir kennen lernen, um dann die beiden Feste zu vergleichen und letztlich dankbar auf Gottes rettendes Eingreifen in zwei unterschiedlichen Kontexten zu schauen.

Start Samstag, 14.12.2019, 10:00 Uhr
Ende Samstag, 14.12.2019, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 10.12.2019

Tanztag

Tanztag im Haus St. Rupert

„Ihr seid das Salz der Erde … ihr seid das Licht der Welt“ (Mt 5,13f): Nicht aufzuhalten, das Reich Gottes.

Start Sonntag, 12.01.2020, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 12.01.2020, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 07.01.2020

Christlich-muslimischer Dialog

"Gender Dschihad"
Feministische Koranexegese

Der Islam wird in der westlichen Welt in erster Linie mit Gewalt und Unterdrückung der Frau in Verbindung gebracht. Kaum beachtet dagegen wird, dass es seit geraumer Zeit muslimische Theologinnen gibt, die sich kritisch mit den religiösen Quellen und der patriarchalen Auslegungstradition auseinandersetzen, um so auch einen grundsätzlichen Wandel der gesellschaftlichen Ordnung zu erreichen. Auch in der universitären islamischen Theologie in Deutschland werden diese Ansätze immer pointierter. Dina El-Omari wird uns anhand konkreter Textstellen in die Ansätze feministischer Koranexegese einführen und wir werden dabei immer wieder auch auf die eigene Tradition blicken und so in einen Dialog der Perspektiven treten.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im EOM.

Start Freitag, 24.01.2020, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 25.01.2020, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Dina el Omari
Sonstiges Leitung: Dr Andreas Renz, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 21.01.2020

Biblische Studienreise

Sommerakademie Jerusalem
So 27.7. – Mo 17.8.2020
Sommerakademie Jerusalem
Drei Wochen Bibel, Archäologie und Spiritualität

Für alle, die gerne längere Zeit mit der Bibel im Heiligen Land unterwegs sind, bietet das Haus St. Rupert in Kooperation mit dem Bibelwerk Stuttgart zum zweiten Mal die „Sommerakademie Jerusalem“ an.
Exegetische und bibeltheologische Arbeit, Landeskunde, biblische Archäologie, Einblicke in den religiösen und politischen Alltag heute und spirituelle Erfahrungen prägen diesen Kurs. Das Paulushaus gegenüber vom Damaskustor bietet dafür in Jerusalem einen idealen Lern- und Lebensort. Zahlreiche Tagesexkursionen vervollständigen das Programm. Außerdem besteht auf Anfrage die Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Tabgha am See Gennesaret.

Reiseveranstalter:
Biblische Reisen GmbH, Stuttgart

Start Montag, 27.07.2020, 07:00 Uhr
Ende Montag, 17.08.2020, 23:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart, Helga Kaiser, Dr. Andreas Renz, Dr. Georg Röwekamp
Kosten Siehe Sonderprospekt
Anmeldung Siehe Sonderprospekt
Download Sonderprospekt erscheint demnächst

Einzelveranstaltungen  

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik, Stille und Abendgebet zum Lob auf Gottes großartige Schöpfung in Psalm 19. Dass davon sogar „die Himmel erzählen“, hören wir außerdem in Musik von Joseph Haydn (1732-1809), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Heinrich Schütz (1585-1672) und Ludwig van Beethoven (1770-1827).

Start Samstag, 14.09.2019, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 14.09.2019, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei

Tanztag im Haus St. Rupert

Tanztag

Pua, Schifra, Jochebed, Mirjam, die Tochter des Pharao, ihre Dienerinnen, Zippora … Was wäre Mose ohne die Frauen?

Start Sonntag, 13.10.2019, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 13.10.2019, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 08.09.2019

Zeit für mich

BeSINNliches

Bibel, Musik, Stille und Abendgebet zum 51. Psalm, der David in den Mund gelegt wird, nachdem er sich an Batseba vergangen hat. Von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) hören wir dazu seine dramatische Kantate „Davide penitente“.

Start Samstag, 23.11.2019, 16:00 Uhr
Ende Samstag, 23.11.2019, 19:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenfrei

Biblischer Tag

Weihnukka
Die Lichterfeste im Judentum und Christentum

Im 19. und beginnenden 20. Jh. war es gang und gäbe, dass assimilierte jüdische Familien Weihnachten feierten. Auch der 1913 in München geborene Religionsphilosoph Schalom Ben-Chorin erinnerte sich gerne an die Geschenke und den Duft der Tanne. Juden feierten Weihnukka, ein Kunstwort aus Weihnachten und dem jüdischen Chanukkafest. Weihnachten war Kulturgut geworden.Religiöse Menschen, Juden wie Christen, waren und sind von säkularen Feiern und Mischformen freilich wenig angetan. Wir werden daher in Bibel und Talmud nachlesen, wie es zur Tradition des achttägigen Lichterzündens anlässlich der Erinnerung an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempels 165 v. Chr. kam. Auch Traditionen und Bräuche für das Chanukkafest werden wir kennen lernen, um dann die beiden Feste zu vergleichen und letztlich dankbar auf Gottes rettendes Eingreifen in zwei unterschiedlichen Kontexten zu schauen.

Start Samstag, 14.12.2019, 10:00 Uhr
Ende Samstag, 14.12.2019, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 10.12.2019

Tanztag

Tanztag im Haus St. Rupert

„Ihr seid das Salz der Erde … ihr seid das Licht der Welt“ (Mt 5,13f): Nicht aufzuhalten, das Reich Gottes.

Start Sonntag, 12.01.2020, 10:00 Uhr
Ende Sonntag, 12.01.2020, 17:00 Uhr
Referenten Andrea Gruber, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 25,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 07.01.2020

Wochenendkurse  

Jüdisch-christlicher Dialog

"Wonnig blühe ich auf durch Gott" (Jes 61,10a)
Die jüdischen Herbstfeste als Zeit intensiver Liebeserklärungen zwischen Gott und Mensch

An diesem Wochenende ist Mag. Thomas Lipschütz von der Israelitischen Kultusgemeinde in Innsbruck zu Gast. Er gibt Einblicke in jüdische Schriftauslegung, feiert mit uns Schabbat und spricht über das unmittelbar bevorstehende jüdische Neujahrsfest, das erste in der Reihe der großen jüdischen Herbstfeste.
Im Zentrum stehen die für diesen Schabbat vor -gesehenen Schriftlesungen Dtn 29,9-30,20 und Jes 61,10-63,9. Vertrauen auf Gottes rettende Kraft und unermüdlicher Einsatz für Gerechtigkeit lassen Menschen aufleben und jubeln.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im EOM.

Start Freitag, 27.09.2019, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 28.09.2019, 16:30 Uhr
Referenten Mag. Thomas Lipschütz
Sonstiges Leitung: Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 24.09.2019

Biblisches Wochenende

"Auf dass ihr heilig werdet!" (Röm 6,19)
Heilige in der Bibel und in unserer Zeit

Biblische Schreiber wie der des Buches Levitikus oder Paulus trauen uns zu, heilig zu sein. Gott ist heilig, also ist es auch sein Volk. Beim Blick in die Texte wird rasch deutlich: Heilig sind Menschen dann, wenn sie sich für Gerechtigkeit einsetzen und somit in Gottes Sinn handeln.
Dr. Johannes Modesto, Postulator für Selig- und Heiligsprechungsverfahren im Erzbistum, zeigt dies anhand einiger Beispiele aus der jüngeren Geschichte. Für Fritz Gerlich und Romano Guardini sind Seligsprechungsprozesse eröffnet, für Willi Graf und Walter Klingenbeck könnten solche folgen. Sie alle haben die Zeichen ihrer Zeit erkannt und heiligmäßig gehandelt. Drei von ihnen sind dafür in den Tod gegangen.
Biblische Impulse und Einblicke in die aktuellen Seligsprechungsverfahren wechseln an diesem Wochenende ab und ergänzen einander.

Start Freitag, 08.11.2019, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 09.11.2019, 16:00 Uhr
Referenten Dr. Johannes Modesto, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 05.11.2019

Christlich-muslimischer Dialog

"Gender Dschihad"
Feministische Koranexegese

Der Islam wird in der westlichen Welt in erster Linie mit Gewalt und Unterdrückung der Frau in Verbindung gebracht. Kaum beachtet dagegen wird, dass es seit geraumer Zeit muslimische Theologinnen gibt, die sich kritisch mit den religiösen Quellen und der patriarchalen Auslegungstradition auseinandersetzen, um so auch einen grundsätzlichen Wandel der gesellschaftlichen Ordnung zu erreichen. Auch in der universitären islamischen Theologie in Deutschland werden diese Ansätze immer pointierter. Dina El-Omari wird uns anhand konkreter Textstellen in die Ansätze feministischer Koranexegese einführen und wir werden dabei immer wieder auch auf die eigene Tradition blicken und so in einen Dialog der Perspektiven treten.
In Kooperation mit dem Fachbereich „Dialog der Religionen“ im EOM.

Start Freitag, 24.01.2020, 18:00 Uhr
Ende Samstag, 25.01.2020, 16:30 Uhr
Referenten Dr. Dina el Omari
Sonstiges Leitung: Dr Andreas Renz, Dr. Christine Abart
Kosten Kostenbeitrag 58,00 €
Anmeldung bis Dienstag, den 21.01.2020

Langzeitkurse  

Es sind keine aktuellen Angebote vorhanden

Reisen und wandern  

Biblische Besinnungswoche

Wüste als Ort der Gotteserfahrung: Kamel- und Wanderreise in Marokko

Die Reise führt von Marrakesch über den Tizi-n-Tichka-Pass (2.260 m) und den idyllisch gelegenen Lehmburgenkomplex von Ait Benhaddou ins fruchtbare Draa-Tal und weiter in den Süden Marokkos. Dort startet die fünftägige Wander- und Kameltour in einer Bilderbuchwüste aus Stein und Sand.
Die Kargheit der Wüste bietet Gelegenheit, genau wahrzunehmen: die Weite, jede kleine Pflanze, einen einzelnen Vogel, die Pracht des Sternenhimmels und vieles mehr. Die auf das notwendige Maß reduzierte Lebensweise und das Gehen und Reiten bringen auch innerlich in Bewegung. Gemeinschaft und Solidarität sind unverzichtbar. Biblische Impulse, Gelegenheit zum Austausch und Gebetszeiten geben Raum, spirituelle Erfahrungen zu vertiefen. Die Lebensweise und Gastfreundschaft der Beduinen machen unsere Wüstenzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Reiseveranstalter: Biblische Reisen GmbH, Stuttgart

Start Samstag, 26.10.2019, 06:00 Uhr
Ende Sonntag, 03.11.2019, 20:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart
Kosten Siehe Sonderprospekt
Anmeldung Siehe Sonderprospekt
Download Sonderprospekt

Biblische Studienreise

Sommerakademie Jerusalem
So 27.7. – Mo 17.8.2020
Sommerakademie Jerusalem
Drei Wochen Bibel, Archäologie und Spiritualität

Für alle, die gerne längere Zeit mit der Bibel im Heiligen Land unterwegs sind, bietet das Haus St. Rupert in Kooperation mit dem Bibelwerk Stuttgart zum zweiten Mal die „Sommerakademie Jerusalem“ an.
Exegetische und bibeltheologische Arbeit, Landeskunde, biblische Archäologie, Einblicke in den religiösen und politischen Alltag heute und spirituelle Erfahrungen prägen diesen Kurs. Das Paulushaus gegenüber vom Damaskustor bietet dafür in Jerusalem einen idealen Lern- und Lebensort. Zahlreiche Tagesexkursionen vervollständigen das Programm. Außerdem besteht auf Anfrage die Möglichkeit zur individuellen Verlängerung in Tabgha am See Gennesaret.

Reiseveranstalter:
Biblische Reisen GmbH, Stuttgart

Start Montag, 27.07.2020, 07:00 Uhr
Ende Montag, 17.08.2020, 23:00 Uhr
Referenten Dr. Christine Abart, Helga Kaiser, Dr. Andreas Renz, Dr. Georg Röwekamp
Kosten Siehe Sonderprospekt
Anmeldung Siehe Sonderprospekt
Download Sonderprospekt erscheint demnächst